Wilkommen auf unserer Homepage

.. und was ich noch sagen

...und was ich noch..,

Unsere Ü15-Fahrt nach Augsburg

Vom 10. – 14. August hat die Ü15-Jugend des Schützenvereins Almenrausch Grünthal mit einer neunköpfigen Gruppe Augsburg unsicher gemacht. Bei der Hinfahrt fanden wir nach längerer Suche endlich unsere Unterkunft. Dort erwarteten uns die Inhaber des Naturfreundehauses mit einer freundlichen Begrüßung. Nach dem Erkunden der Zimmer fuhren wir gleich zum Badesee, da es ziemlich heiß war. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Navi, das uns auf den Radweg lotsen wollte und der schlechten, teils ganz fehlenden Beschilderung haben wir auch die Hürde des Weges zum See überwunden. Das Wasser war bei der enormen Hitze sehr erfrischend und abkühlend und die Wasserschlachten der Jungs bereiteten viel Spaß und dienten ganz nebenbei noch zur Unterhaltung der Mädels. Dann ging es auch schon am frühen Abend in unsere Unterkunft zurück und unser Meisterkoch Bernde bereitete seine allseits beliebten, hausgemachten Bernde-Pizzen zu. Zur Abrundung des ersten Tages haben wir noch ein paar Spiele gespielt. Anschließend ging es in die Betten und es wurde noch bis in die frühen Morgenstunden munter geplappert.
Am Dienstag sind wird bereits vormittags in die Augsburger Innenstadt gefahren. Nach einer erfolgreichen Shoppingtour begab sich unsere Gruppe ins Planetarium. Dort hatten wir einen informativen Vortrag im Weltraumsimulator. Nachdem auch dieser Punkt auf unserer selbst zusammengestellten Augsburg-Besichtigungs-Touren-Liste abgehakt war, fuhren wir wieder in die Herberge und grillten alle zusammen. Anschließend ging es wieder zum See. Nach dem ausgiebigen Baden sind wir zu den Seeduschen gegangen. Die Duschen schockten uns unheimlich mit ihren eisigen Wassertemperaturen. Nach einigem Schimpfen und Kreischen über das kalte Wasser ging es zurück und wir verbrachten noch alle zusammen einen lustigen Abend. Später teilten wir uns auf und redeten wieder die ganze Nacht.
Am Mittwoch sind wir am Vormittag in den Zoo gefahren und haben die unterschiedlichsten Tiere beobachtet. Neben den südamerikanischen Seebären, den Seehunden und zwei Alpakas gab es noch ein paar uns sehr belustigende Affen. Dort gab es dann auch noch ein leckeres Mittagessen. Nach dem Zoobesuch fuhren wir gleich weiter zum Schwimmbad, in dem es endlich warme Duschen gab. Nachdem wir auch hier einen super Nachmittag mit viel Spaß durch Wasserschlachten, meist unfreiwilligen Tauchgängen, Anspritzattacken und unzähligen Scherzen verbracht hatten, ging es wieder zurück ins Naturfreundehaus und wir kochten Geschnetzeltes mit Kartoffeltalern. Am Abend amüsierten wir uns noch prächtig bei einer Runde „Wer bin ich?“. Zustande kam dann eine lustige Truppe bestehend aus Captain America, Gandalf, Popeye, dem Eiffelturm, Cruella de vil, Mr. Bean und Brad Pitt. Um den Tag perfekt ausklingen zu lassen, sahen wir uns draußen im Garten noch den Sternschnuppenregen an, da wir durch den Planetariumsbesuch nun bestens über den Nachthimmel informiert waren. So ging ein weiterer Tag in Augsburg zu Ende.
Nach einem leckeren Frühstück am Donnerstagmorgen fuhren wir in die Augsburger Citygalerie, ein Einkaufszentrum, um ein weiteres Mal Souvenirs und Andenken zu kaufen. Nachdem die Jungs im Haus unser Mittagessen zubereitet hatten, ging es auch schon wieder los ins Schwimmbad. Dieses Mal endete der Tag jedoch nicht so friedlich, sondern mit einer Schulterverletzung im Krankenhaus, verursacht durch einen Unfall. Dieser kleine Zwischenfall in Form einer Prellung hielt uns aber nicht davon ab, den Tag weiterhin mit viel Spaß fortzuführen. Nach einem wieder selbst gemachten Abendessen haben wir uns beim Meiern noch totgelacht, was letzten Endes an Schminkstiften, unserem Einfallsreichtum und unserer Kreativität lag. Als das Spiel beendet war und wir alle bunt angemalt waren schossen wir noch ein Erinnerungsfoto. Danach reinigten wir unsere Gesichter von der Schminke und brezelten uns für das Friedberger Volksfest auf, das wir ohnehin noch kräftig aufmischen wollten. Denn wir Grünthaler Schützen sind ja dafür bekannt bei Festln kräftig mitzufeiern und Stimmung zu machen. Bei dem Auftritt der Isartaler Hexen haben wir natürlich lautstark mitgegrölt und textsicher alle Lieder verfolgt.

Ein toller Abschluss für eine tolle Woche!
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Jugendleiter die den ganzen Spaß mitgemacht haben und immer die Nerven behalten haben, wenn wir mal wieder furchtbar aufgedreht waren. Ein weiteres Dankeschön an den Schützenverein im Allgemeinen, dass durch ihn solche Fahrten erst möglich sind!

Alina Bitter & Daniela Zollner

Bericht als Word-Datei [16 KB]

 

...und was ich noch sagen wollte.

Trainingsnacht der Jugend ab 14 Jahren im Schützenheim

Zum Jahresanfang gab es wieder eine lustige Trainingsnacht, da wir, die Jugend, uns das gewünscht hatten. Da haben wir dann aber nicht unsere besten Ergebnisse verglichen! Uns wurde wieder einmal verdeutlicht, dass es auf den Spaß und den eigenen Willen ankommt und nicht auf die Ergebnisse. Wir haben ein paar lustige Wissensspiele rund um die Schützen gespielt und hatten danach noch ein ausgiebiges spielerisches Training.

Zu den Highlights des Abends gehörte wieder die selbstgemachte „Bernde-Pizza“ von unserem Trainer Bernde (sollte man sich nicht entgehen lassen). Nach einer recht anstrengenden Nacht, in der wir bis morgens rumblödelten, gab es dann noch ein gemeinsames Frühstück. Alles in allem war es wieder mal schön und man kann gar nicht oft genug hören, dass der Spaß und nicht die Leistung bei uns zählt.

Alina & Daniela (Schützenjugend)

Jungschützen

Ab 6 Jahren kann es jede(r) Versuchen.
Bis zu einem Alter von 10 Jahren wird aufgelegt mit einem Lichtgewehr (ohne Kugel) geschossen. Das Lichtgewehr unterliegt nicht dem Waffengesetz und damit keiner Altersbeschränkung.
Mehr Info beim DSB: http://www.dsj-dsb.de/

Sektionsliga
Damit bei den Sektionsligawettkämpfen alles klappt, sei bitte pünktlich zur Abfahrtszeit am Schützenheim. Wenn du einmal zu einem Wettkampf keine Zeit hast, gib uns bitte vorher Bescheid.

Unsere Aktionen
Hüttenfahrten, Übernachtungen im Schützenheim, Lagerfeuer, Kinderfasching, Osterwanderung, Dultbesuch, Kinobesuch, Ausflüge, Halloweenparty, …